Taumelscheibenzähler FMC 100

Für manuelles oder halbautomatisches Abfüllen unterschiedlichster Medien

Branche: ChemieBranche: IndustrieBranche: OberflächentechnikBranche: PetrochemieBranche: LandwirtschaftBranche: Wasser-/AbwasseraufbereitungBranche: Farben und Lacke

Der FLUX Durchflussmesser FMC 100, gebaut nach dem Taumelscheibenprinzip, ist für den Einsatz mit FLUX Fasspumpen oder zum stationären Einsatz z. B. in Rohrleitungssystemen konzipiert. Mit der Auswerteelektronik FLUXTRONIC® können Abfüll- und Dosierprozesse nahezu aller Fluide mit maximaler Präzision und größtmöglicher Sicherheit durchgeführt werden. Im Automatikbetrieb besteht durch die Auswerteelektronik FLUXTRONIC® und Verwendung eines Schaltverstärkers auch die Möglichkeit, Signale zu Steuerzwecken auszugeben. So lassen sich z.B. Motor und/oder Magnetventile steuern und die unterschiedlichsten Prozesse lenken.

  • Einsatzbereiche: Ex  

Technische Daten:

  • Durchflussmenge: min. 10 l/min - max. 100 l/min
  • Abfüllgenauigkeit: +/- 1 %
  • Betriebsdruck: max. 6 bar
  • Feststoffgröße: max. 1,5 mm
  • Viskosität: min. 1 mPas - max. 2500 mPas
  • Gehäuse-Materialien: Polypropylen, Edelstahl, Ethylen-Tetrafluor-Ethylen
  • Medien / Fluide: Säuren, Laugen, Mineralölprodukte, Leicht brennbare Medien, Lösungsmittel, Kraftstoffe, Wässrige Salzlösungen

Produkt-Merkmale

  • Taumelscheibenzähler
  • Unempfindliches Funktionsprinzip
  • Induktiver Zähler - unabhängig von Leitwert des Mediums
  • Keine Metalle im Mediumsbereich
  • Hohe Beständigkeit
  • Geringes Gewicht
  • Benötigt keinen Netzanschluss
  • Ex-geschützt

Vorteile

  • Unempfindlich gegen kleine Feststoffe
  • Einfaches Handling
  • Ansteuerung durch SPS möglich
  • Auch im Ex-Bereich einsetzbar
  • Einfache Montage an Pumpe
  • Batchbetrieb möglich
  • Auch für nicht selbstschmierende Medien
  • Medien-Beispiele

    Werkstoff Gehäuse PP:
    Akkusäure, Ameisensäure, Ammoniak, Arsensäure, Borsäure, Bremsflüssigkeit, Calciumchlorid, Essigsäure, Eisen-III-Chlorid, Fotoentwickler, Glykol, Mineralöl, Natriumhydroxid, Phosphorsäure, Salzsäure, Schwefelsäure bis 60 %, Weinsäure, Zinkchlorid, Zitronensäure

    Werkstoff Gehäuse ETFE:
    Bromsäure, Butylamin, Chloroform, Diethylamin, Essigsäureethylester, Etherische Öle, Ethylenoxid, Flusssäure bis 40 %, Königswasser, Nikotinsäure, Nitriersäure bis 70 %, Petroether, Salpetersäure (verdünnt), Salpetersäure (konzentriert), Schwefelsäure bis 98 %, Tetrahydrofuran, Wasserstoffperoxid

    Werkstoff Gehäuse S:
    Aceton, Butanon, Essig, Ether, Ethylalkohol, Freon/Frigen, Glycerin, Hexanol, Isopropylether, Leinöl, Methanol, Methylenchlorid, Methoxybutanol, Mineralöl, Perchlorethylen, Petroleum, Styrol, Trichlorethylen

  • Downloads