Allgemeine Funktionsbeschreibung

Durchflussmesser

FMC 100, FMJ 100, FMC 250

Die Durchflussmesser FMC 100, FMJ 100 und FMC 250 arbeiten mit dem Prinzip der Taumelscheibe. Hierbei versetzt der Flüssigkeitsstrom die Taumelscheibe in Bewegung. Aus der Anzahl der Rotationen errechnet die Auswerteeinheit FLUXTRONIC® die abgefüllte Menge. Für maximale Messgenauigkeit muss das System stets vollkommen mit Flüssigkeit gefüllt sein (Vollschlauchsystem).

FMT 50 PP

Der Turbinenradzähler FMT 50 PP besteht hauptsächlich aus einem sich im Flüssigkeitsstrom frei drehenden Turbinenmessrad. Das in den Zähler strömende Medium versetzt das Turbinenmessrad in eine Drehbewegung, diese wird gemessen und ausgewertet. Die Auswertung der Teilmenge und Gesamtmenge erfolgt über die fünfstellige LCD-Anzeige.

FMO 101, 102, 104, 110, 140, 150

Die Durchflussmesser FMO 101, 102, 104, 110, 140 und 150 bestehen aus einer Messkammer mit Ovalrädern. Das Fluid fließt durch die Messkammer und treibt so die Ovalräder an. Durch einen Reed-Sensor wird die Anzahl der hierbei geleisteten Umdrehungen gezählt und an die externe FLUXTRONIC® weitergegeben. Diese errechnet anhand einer zuvor eingegebenen, mediumsabhängigen Kalibrierkonstanten die durchgeflossene Menge des Fluids.