Die FLUX-Erfolgsgeschichte

Vom Erfinder der elektrischen Fasspumpe zum Systemlieferant

FLUX ist eine Erfindung. Im Jahr 1950 wurde die erste elektrische Fasspumpe vorgestellt. Sie trug den Namen FLUX. Aus diesem Kern ist die FLUX-GERÄTE GMBH entstanden. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Maulbronn entwickelt und vertreibt innovative Lösungen im Bereich der Pumpentechnologie.

2014 Weltweit erster bürstenloser Akku-Motor für Pumpen

Akku Motor FBM-B3100Weltweit erster bürstenloser Akku-Motor für Pumpen

Mit dem FBM-B 3100 präsentierte die FLUX-GERÄTE GMBH den weltweit ersten bürstenlosen Akku-Motor für Fasspumpen. Dieser arbeitet ohne Kohlebürsten und stellt damit einen wartungsfreien Antrieb dar. Konzipiert wurde er für die kleine, dichtungslose Fasspumpe COMBIFLUX. Zusammen mit ihr überzeugt er durch eine, für diesen Pumpentyp ausgesprochen hohe Förderleistung. Dabei profitieren Anwender dank Netzunabhängigkeit und wechselbarem Akku von größtmöglicher Flexibilität.

2003 Erster bürstenloser, ex-geschützter Fasspumpenmotor

GeschichteFLUX entwickelt und baut den ersten bürstenlosen, ex-geschützten Fasspumpenmotor Typ FBM 4000 Ex

2003 ergänzte FLUX sein Angebot an explosionsgeschützten Motoren um den weltweit ersten bürstenlosen Fasspumpenmotor, den FBM 4000 Ex, der durch seinen bürstenlosen Aufbau auch noch nahezu verschleißfrei arbeitet. Seine hohe Lebensdauer macht ihn besonders für den Dauereinsatz interessant. Er ist zudem ungewöhnlich leise und schafft damit sehr angenehme Arbeitsbedingungen. Dieses Highlight der Motorenentwicklung lässt sich mit allen FLUX-Fass- und Containerpumpen verwenden.

2000 Generationswechsel bei FLUX: Klaus Hahn wird neuer Geschäftsführer

Herbert und Klaus HahnGeschäftsführer Herr Herbert Hahn gibt nach nahezu 40 Jahren das operative Geschäft an seinen Neffen, den Geschäftsführer Herrn Klaus Hahn, ab

Zum 1.1.2000 übergab Herbert Hahn das operative Geschäft an seinen Neffen, den heutigen geschäftsführenden Gesellschafter Klaus Hahn, der das Unternehmen seitdem mit großem Erfolg leitet. Mit der Übernahme der Kölner Firma Sondermann Pumpen + Filter GmbH & Co. KG 2005 und der Gründung von Tochterfirmen in Frankreich, den Niederlanden und Indien sowie einer Beteiligung in Thailand festigt Klaus Hahn FLUX als weltweit agierendes Unternehmen.

1997 Weltweit erster explosionsgeschützter Kollektormotor

MO F 460 ExFLUX bringt den weltweit ersten explosionsgeschützten Kollektormotor Typ F 460 Ex, der nach der ATEX-Richtlinie 94/9/EG gebaut und zugelassen, ist auf den Markt

In den 1990er-Jahren bewies FLUX erneut seinen Vorsprung auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik bei Fasspumpen. Zu diesem Zeitpunkt wurde mit der ATEX-Richtlinie 94/9/EG auch der Einsatz von Fasspumpen in explosionsgefährdeten Räumen sowie das Fördern von leicht brennbaren Flüssigkeiten in einer neuen Norm zusammengefasst.

FLUX brachte 1997 den weltweit ersten explosionsgeschützten Kollektormotor auf den Markt, der nach dieser Richtlinie gebaut und durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt zugelassen wurde.

1994 Zertifizierung durch den TÜV Südwest nach der Richtlinie DIN EN ISO 9001

ISO Zertifikat_9001FLUX wird als erstes deutsches Unternehmen der Region durch den TÜV Südwest nach der Richtlinie DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

FLUX war Vorreiter im Qualitätsmanagement und wurde 1994 als erstes Unternehmen der Region durch den TÜV Südwest nach der Richtlinie DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

1991 Neue Flüssigkeits-Mengenmesser mit integriertem Microcomputer

MengenmesserVorstellung der neuen Generation der Flüssigkeits-Mengenmesser Typ FMC mit integriertem Microcomputer

Mit dem Flüssigkeits-Mengenmesser der Baureihe FMC mit integriertem Microcomputer stellte FLUX wieder einmal seine Kompetenz beim Systemzubehör unter Beweis. Damit konnte beim Umfüllen die Fördermenge genau kontrolliert und dokumentiert werden. Teilmengen und Gesamtmengen waren nun über die LCD-Anzeige leicht ablesbar. Seither kann der FMC im Automatikbetrieb auch zur Mengenvoreinstellung benutzt werden.

1991 Erweiterung der Produktionsfläche auf über 4000 m²

Erweiterung der ProduktionsflächeErweiterung der Produktionsfläche auf über 4000 m²

Die Geschäftsleitung beschloss 1991 den Bau einer neuen Halle, da die vorhandenen Kapazitäten erschöpft waren. Ein unterkellerter, knapp 2.600 Quadratmeter großer Neubau mit Flachdach wurde erstellt. Hier fand sich nun Platz für den Werkzeugbau und die Kunststoffspritzguss-Abteilung. FLUX blieb so dem Grundsatz treu, möglichst viele Teile selbst herzustellen. Die hohe Fertigungstiefe garantiert bis heute Präzision bis ins Detail und höchste Qualität. Um die Arbeitsabläufe zu verbessern und die Produktqualität noch weiter zu erhöhen, investierte FLUX in den Folgejahren erheblich in die Modernisierung der Fertigungshalle und in neueste Fertigungstechnologien.

1962 Herr Herbert Hahn tritt als Geschäftsführer in die Firma ein

Herbert HahnHerr Herbert Hahn tritt als Geschäftsführer in die Firma ein

Mit Beginn der 60er Jahre wurde die FLUX-GERÄTE GMBH selbstständig und verlagerte die Produktion mehr und mehr an den heutigen Produktionsstandort Maulbronn im Enzkreis. Im März 1962 übernahm Herbert Hahn die Geschäftsführung, in der er fast 40 Jahre für Innovationen und unternehmerische Erfolge sorgte. Darüber hinaus gewann Herbert Hahn wichtige Absatzmärkte auf allen fünf Kontinenten. In den 1980er Jahren gründete Herbert Hahn erste Tochterfirmen in den USA und Großbritannien. In den 90er Jahren wurden weitere Märkte wie Osteuropa, Russland und China sowie Indien erschlossen.

1953 Gründung der FLUX-GERÄTE GMBH. Erste ex-geschützte Fasspumpe

FLUX 300 ExGründung der FLUX-GERÄTE GMBH. Weltweit erste explosionsgeschützte Fasspumpe

Das 1953 gegründete Unternehmen FLUX-GERÄTE GMBH profilierte sich von Anfang an durch Produkte für die unterschiedlichsten Anwendungen, darunter viele Sonder- und Spezialanfertigungen für die verschiedensten Branchen. Eine echte Revolution stellte etwa das Modell F 300 Ex dar – diese erste explosionsgeschützte Fasspumpe wurde 1953 von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) zugelassen.

1950 Weltweit erste elektrische Fasspumpe - Produktname FLUX

PHYAG PumpeWeltweit erste elektrische Fasspumpe - Produktname FLUX

Im Jahre 1950 wurde die erste elektrische Fasspumpe unter der Patent-Nummer-Nr. 967 424 amtlich registriert. Wie selbstverständlich trug sie den Namen FLUX. Der technologische Impuls ging von Ingenieuren der Karlsruher Phyag KG aus. Um in Serienproduktion zu gehen, war jedoch nicht nur Erfinder-, sondern auch Unternehmergeist gefragt. So verkaufte die Phyag KG die Rechte an die Elektrogeräte Mauz & Pfeiffer GmbH & Co. KG in Stuttgart-Botnang, um aus der Idee ein Erfolgsprodukt zu machen.

1949 Gründung der Fachabteilung Pumpentechnik in Stuttgart

Fa. Maus & Pfeiffer, Stuttgart-BotnangGründung der Fachabteilung Pumpentechnik im Hause "Progress Verkaufs GmbH" in Stuttgart

Die Erfolgsgeschichte von FLUX ist eng verknüpft mit der Geschichte der ursprünglichen Mutterunternehmen. Bereits 1948 wurde in Stuttgart unter dem Dach von Mauz & Pfeiffer die Progress Verkaufs GmbH gegründet, deren Geschäftsführer Ludwig Hahn war. Progress übernahm den Gesamtvertrieb von Mauz & Pfeiffer und erlebte im beginnenden wirtschaftlichen Wiederaufbau der jungen Bundesrepublik einen regelrechten Boom. Fast gleichzeitig gründeten 1949 in Karlsruhe-Durlach einige Studenten der Technischen Hochschule die Phyag KG. Mit Nikolaus Laing als Geschäftsführer setzten sie sich zum Ziel, physikalisch-technische Geräte serienreif zu entwickeln und durch Patentverkauf und Lizenzvergabe als Unternehmen Wachstum zu erzielen.